Am Steuer eines Heli

Am Fünfzigsten wurde ein Kindertraum wahr. Zum Geburtstag gab es von meiner Frau ein Heli-Schnuppertraining. Auf dem Flugplatz Egelsbach gab es zunächst Theorie von unserem südafrikanischen Heli-Ausbilder und Piloten. Warum fliegt ein Heli, wie wird er angetrieben und vor allem wie wird er gesteuert. Dann ging es in die Halle. Während des Checks lernte ich die einzelnen Baugruppen des Helikopters kennen. Dann ging es endlich ins Cockpit. Nach der Freigabe vom Tower ging es auf den Runway im Schwebeflug. Ein querendes Flugzeug mussten wir noch abwarten, dann ging es los. Der Heli war komplett doppelt ausgestattet mit allen Steuerungsfunktionen. So konnte ich erst einzelne Richtungssteuerungen übernehmen und ein Gefühl für den Heli bekommen. Man muß die Reaktionen vorahnen und ständig neigt man zum übersteuern, denn winzigste Bewegungen reichen aus, um Richtung und Geschwindigkeit zu verändern. Krönung war dann die eigene Landung auf einem Feld neben der Bahn. Nach 45 Minuten war der Flug viel zu früh zu Ende. Gerade hatte ich begonnen ein Gefühl für die Maschine zu entwickeln. Es dauert einige Stunden, bis die Handgriffe koordiniert sitzen, so mein Ausbilder. Der Pilotenschein für den Heli bleibt noch ein Traum, wer weiß …

Hier gibt´s ein paar Bilder von diesem eindrucksvollen Erlebnis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: