Joe Bonamassa live in concert 2013

JBGestern ging es mit Sohnemann nach Stuttgart ins Konzert von Joe Bonamassa in der Stuttgarter Liederhalle. Vorweg: JB wird immer besser. Ein gutes Live-Konzert zeichnet sich dadurch aus, dass nicht nur eine Platte live „heruntergenudelt“ wird, sondern variiert und improvisiert wird. Manfred Mann, der vielseitige Jazzer, ist hierfür ein absolutes Paradebeispiel. Joe Bonamassa hat mit seiner Band in Stuttgart gezeigt, dass er hierzu absolut in der Lage ist. Am Anfang mit der Akustik-Gitarre nur gemeinsam mit seinem Schlagzeuger an den Percussions – sozusagen unplugged, dann verstärkt durch den Keyboarder an einem Uralt-Klavier. In seiner Begrüßung berichtet er dann von seinem Einkauf in Stuttgart: rote Lackschuhe, die bei dem Auftritt gleich ihren Einsatz haben, weil er sie auf der Strasse wohl nicht tragen könne. Dann Rollenwechsel: Schlagzeug statt Percussion, Keyboard statt Klavier und für jeden Song wird JB eine neue Gitarre gereicht. Auch hier zeigt JB sein volles Können und lässt den Musikern seiner Band ausreichend Raum ihr Können in mitreißenden Soli zu zeigen. Mein drittes Live-Konzert von JB. Jedes Konzert war anders. Im Zelt beim Harley-Treffen war JB noch ein Unbekannter in Europa, dann das Akustik-Konzert in Mainz und jetzt JB volle Power in der Liederhalle in Stuttgart. Dass JB sich auch in Deutschland mittlerweile einen großen Namen gemacht hat, zeigen die vielen Fragen nach Karten vor dem Eingang. Also noch rechtzeitig Karten sichern für die weiteren Konzerte von JB.

Hier geht´s zu den Bildern vom Konzert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: