Mit dem Mountainbike auf dem Flugplatz gelandet

Am Sonntag sind wir mit dem MTB von Friedrichsdorf entlang der Nidda gen Frankfurt geradelt. Es war gerade Formel 1 und alle wollten Schumi als Verkehrsrowdy sehen. Daher war relativ wenig los. Dazu optimales Wetter. Nicht zu heiß und trocken. So ging es zügig Richtung Mainhattan. Bis wir in der Nähe von Bonames von Hunger und Durst gepeinigt wurden. Da entdecke ich auf der anderen Seite der Nidda eine Landebahn. Eine Landebahn?! Und ein Tower?! Flugs über die nächste Brücke rüber zum Flugplatz. Wie sich herausstellte sind wir im Tower-Cafe gelandet. Einem alten amerikanischen Hubschrauber-Sützpunkt, der Anfang der 90er nach heftigen Protesten der Anwohner von den Amis verlassen wurde und daraufhin renaturisiert wurde. Ohne den Charme des Flugplatzes zu verlieren. Für diesen gelungenen Umbau hat es sogar einen Preis gegeben. Bestimmt nicht das letzte Mal, dass wir dort gelandet sind. Neben leckerem Essen vom Grill für hungrige Radler gibt es hier regelmäßig Veranstaltungen und ein kleines Feuerwehrmuseum. Ein toller Ausflugstip!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: