Heißes Pflaster Frankfurt

Nicht nur die aktuellen Temperaturen führen dazu, daß Frankfurt zunehmend ein heißes Pflaster wird. Vergangene Woche habe ich eine Schildkröte auf dem Gehsteig entdeckt und ihrem Freiheitsdrang Grenzen gesetzt. Allerdings war mir in diesem Moment nicht bewusst, dass ich es mit einem sehr „kleinen Fisch“ zu tun hatte, im Vergleich zu dem drei Meter langen Krokodil, dass heute seelenruhig durch Frankfurt spazierte. Allerdings kann noch nicht der Klimawandel für all das freilaufende exotische Tierleben verantwortlich gemacht werden. In diesem Fall war es die Unachtsamkeit der Mitarbeiter einer Reptilien-Show. Wenn das mit den Temperaturen so weitergeht werden hier aber bald Wüstentiere heimisch werden und Palmen wachsen (nicht nur im wunderschönen Palmengarten). Statt „Bulle und Bär“ Kamele und Wüstenfüchse in der Finanzmetropole Frankfurt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: